Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung.

Politische Bildung

Wanderausstellung des Anne Frank Zentrums Berlin 
vom 28. September bis zum 23. November  in der Kirche der Jugend eli.ja
Hellwigstraße 15 - 66121 Saarbrücken unter der Schirmherrschaft von Frau Ministerin Christine Streichert-Clivot  
 

Die Veranstalter
SchulPastoral im Pastoralen Raum Saarbrücken, Pastoraler Raum Saarbrücken, Fachstelle Jugend im Visitationsbezirk Saarbrücken, Kirche der Jugend eli.ja Saarbrücken

 

Eröffnungsveranstaltung  28. September 2024 - Uhrzeit: 18 Uhr 

Abschlussveranstaltung   23. November 2024 -  Uhrzeit: ab 11 Uhr 
 

1. Die Ausstellung – zeigt Haltung: Nie wieder! 

    1.1 Jugendliche begleiten Jugendliche – Der Ansatz der Peer Education 

    1.2 Der Ausstellungsbesuch 

    1.3 Die Finanzierung 

    1.4 Die Ansprechpartner – Das Team SchulPastoral im Pastoralen Raum Saarbrücken 

2. Das pädagogische Rahmenprogramm 
 

Ad 1. Die Ausstellung – zeigt Haltung! 

Die Ausstellung beschäftigt sich mit dem Leben von Anne Frank und ihren Tagebucheinträgen, die Einblick geben in das Leben eines jungen Menschen voller Träume und Hoffnungen – aber auch Ängsten. Das Tagebuch der Anne Frank ist ein Stück Weltliteratur, ein einzigartiger Zeitzeugenbericht, ein Stück lebendige Erinnerungskultur. Die Ausstellung beschäftigt sich aber auch mit dem Nationalsozialismus und seinen Befürwortern, die Menschen wie Anne Frank und ihre Familie verfolgten und töteten. Schließlich werden die Ausstellungsbesucher*innen dazu angeregt, die eigene Gegenwart in den Blick zu nehmen, in der rechtspopulistische Propaganda ebenso wohl salonfähig geworden ist wie der Antisemitismus und Rassismus und anderer Formen der gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit. Dabei erleben wir, dass dieser Tage wieder sagbar geworden ist, was noch vor kurzem als unsagbar galt. Dem gilt es lautstark entgegenzuhalten: „Nie wieder!“  


Ad 1.1 Jugendliche begleiten Jugendliche – Der Ansatz der Peer Education 

Herzstück des Ausstellungskonzepts ist der Ansatz der Peer Education. Schüler*innen und andere Personengruppen werden bei ihrem zweistündigen Besuch der Ausstellung von Jugendlichen begleitet. Dazu werden Jugendliche ab 15 Jahren in einem dreitägigen Trainingsseminar des Anne Frank Zentrums zu Peer Guides ausgebildet. Dabei steht nicht der Erwerb von Expertenwissen im Vordergrund. Ziel der Ausbildung ist hingegen vielmehr, dass sich die Jugendlichen mit der Ausstellungs-Thematik selbst auseinandersetzen und eine eigene Meinung zu bilden. Zudem werden sie darin geschult, sich mit Gleichaltrigen, aber auch mit älteren Ausstellungsbesucher*innen über die Themen der Ausstellung auszutauschen und dabei ihre eigene Meinung zu vertreten.   

 

Ad 1.2 Der Ausstellungsbesuch 

Zielgruppe der Ausstellung sind in erster Linie Schüler*innen ab Klassenstufe 8 aller Schulformen – vor allem im Großraume (= pastoralem Raum) Saarbrücken. Aber auch darüber hinaus wird die Ausstellung im gesamten Saarland beworben. Anmelden könne sich überdies auch Institutionen, Vereine sowie Gruppen der Jugend- und Erwachsenenarbeit. Nach Anmeldung werden auch sie bei ihrem Besuch der Ausstellung von Peer Guides begleitet.  

Die Anmeldung erfolgt digital. Auch von Einzelbesucher*innen kann die Ausstellung besucht werden. Die Öffnungszeiten dafür werden noch bekanntgegeben.  

 

Ad 1.3 Die Finanzierung 
Das Projekt finanziert sich ausschließlich über Zuschüsse und Spenden. 

 

Ad 1.4 Die Ansprechpartner 
SchulPastoral im Pastoralen Raum Saarbrücken 
Lydia Schmitt                              Andreas Feid                                    Dirk Baltes 
0162 43 86 985                            0151 53 83 090 39                             0151 26 40 89 87 
schulpastoral-raum-sb(at)bistum-trier.de 

 

Ad 2. Das Rahmenprogramm zur Anne Frank-Ausstellung 
Ein pädagogisches Rahmenprogramm wird mit unterschiedlichen Partnern entwickelt und vor den Sommerferien 2024 online veröffentlicht. Das Rahmenprogramm wird an verschiedenen Orten im gesamten Saarland stattfinden. 
 

Fachstelle Jugend Vb Saarbrücken               Pastoraler Raum Saarbrücken
Michael Federkeil                                             Lutwin Gilla
0151 15137133                                                  0179 1037552
michael.federkeil(at)bgv-trier.de                    lutwin.gilla(at)bistum-trier.de